Wärmepumpe

Sind Ihre Heizkosten zu hoch?

Die Wärmepumpe ist DER Sparfuchs!

Bei immens hohen Öl- und Gaspreisen, mit denen zurzeit jeder konfrontiert wird, liegt die Vermutung nahe, dass es günstigere Alternativen zur konventionellen Heizung gibt. Viele Eigenheimbesitzer, die renovieren wollen oder Häuslebauer, die auf der Suche nach einem geeigneten Heizsystem sind, blicken längst über den Tellerrand hinaus.

Die kostensparende Alternative zur Öl- oder Gasheizung ist die Wärmepumpe. Sie rückt derzeit mehr und mehr in den Blickpunkt der Medien. In Verbrauchermagazinen werden neue Technologien vorgestellt und von der Kosten- und Energieseite auf Herz und Nieren geprüft. Der Trend zu alternativen Heizsystemen wurde längst erkannt und deshalb ein Vergleich verschiedener Heizsysteme für ein typisches Einfamilienhaus angestellt.

Mit in der Auswahl waren unter anderem zwei Wärmepumpen, die unterschiedliche Energiequellen nutzen: Eine arbeitet mit Energie aus dem Erdreich, die andere nutzt die  Außenluft. Eine Holzpelletanlage, eine Gasbrennwerttherme und ein Ölbrennwertkessel wurden ebenfalls berücksichtigt.



Eine Physikerin hat in einer Vergleichsrechnung die Investitionssummen sowie die jährlichen Kosten der Heizsysteme gegenüber gestellt. Auch Fördermittel hat sie in ihrer Kalkulation berücksichtigt.

Fazit: Die Wärmepumpe siegt als Sparfuchs!

Auf Platz eins landete die Sole/Wasser-Wärmepumpe, dicht gefolgt von der Luft/Wasser-Wärmepumpe. Trotz höherer Anschaffungskosten sind die jährlichen Gesamtkosten bei Wärmepumpen (inkl. Energiekosten, Instandhaltung, Abschreibung und Zinsen) deutlich niedriger als bei anderen Systemen. Platz drei wurde von der Holzpelletanlage belegt, Platz 4 und 5 von Gas- und Ölbrennwertkessel.

 Um die richtige Wärmepumpe für Ihr Objekt zu finden, bedarf es einer Planung im Detail, für die Elektro Fertsch der kompetente Ansprechpartner ist. Wir haben im eigenen Gebäude eine Sole/Wasser-Wärmepumpe in Betrieb, welche sich als Sparfuchs bereits in den ersten Jahren bezahlt gemacht hat. 

Über Ihre Möglichkeiten beraten wir Sie gerne unverbindlich vor Ort.

Im Jahre 1998 errichtete der Inhaber der Firma Elektro Fertsch, Thomas Angermüller, ein Einfamilien-Wohnhaus hinter dem Firmengebäude in der Siegelfelder Straße 2, Eyrichshof.

Das Haus wurde im Jahr 2000 bezogen.

In dieses Wohnhaus wurde eine Sole/Wasser-Wärmepumpe eingebaut. Nach 10 Jahren hat sich die Wärmepumpe als absoluter Sparfuchs erwiesen.

Die Kosten für Heizung und Warmwasser betrugen im Jahr 2009 ca. 950,00 € (4-Personen-Haushalt).

Welche Gas-, Öl- oder Pelletheizung kann da mithalten?

Auch für 2015 wird die Wärmepumpe mit Sicherheit im Vergleich zu den anderen Heizarten der Sparfuchs bleiben.

|
|